Popup Store Bad Saulgau

Zeig uns deine Geschäftsidee, wir haben die
Ladenfläche für deinen Popup Store.

Du hast eine Geschäftsidee oder ein neues Produkt? Dann bewirb dich für deinen eigenen Popup Store im Herzen Bad Saulgaus.

Wir stellen dir für einen begrenzten Zeitraum eine Ladenfläche in A-Lage zur Verfügung. So kannst du mit kleinem Aufwand Bad Saulgau von deinen Produkten, Angeboten, Services, Ideen überzeugen, Kund/innen gewinnen , den Standort testen und Erfahrung sammeln.

Ideal für Startups, New Business, Event, Kunst und Kreativhandwerk oder zur Standort-, Bedarfs- und Zielgruppen-Analyse von bewährten Geschäftsmodellen, Marken und Dienstleistungen. Saisonal sind auch Direktvermarkter möglich.

 
 
 

Welche Idee hinter dem Konzept steckt

Seit Ende 2020 hat Bad Saulgau GriBS. Hinter der Abkürzung steckt die Gründungsintiative Bad Saulgau, eine Gruppe aus Jungunternehmer*innen, Existenzgründer/innen und Expert/innen, die das Gründungsgeschehen mit Rat und Tat unterstützen.

Gemeinsam mit der städtischen Wirtschaftsförderung hat das GriBS-Team die Popup Stores Bad Saulgau auf den Weg gebracht.

Das Ziel: Räume für Existenzgründungen und zum Ausprobieren von neuen Geschäftsmodellen zu schaffen und zu zeigen: In Bad Saulgau tut sich etwas!

Der Popupstore Bad Saulgau ist eine Initiative von

Stadt Bad Saulgau
GriBS - Gründungsinitiative Bad Saulgau
 

Für wen ist der Popup Store gedacht?

Unser Popup-Store ist ein Raum zum Ausprobieren, beispielsweise für

  • Gründer/innen mit tollen Produkten und Ideen
  • Einzelhandelsbetriebe, die einen neuen Standort ausprobieren möchten
  • Künstler/innen, Kreative
  • Direktvermarkter
  • Unternehmen, die sich und ihr Leistungsspektrum in der Öffentlichkeit zeigen möchten

Was du bekommst

  • eine Einzelhandelsfläche in bester Innenstadtlage...
  • ... zur kostenlosen Nutzung (abgesehen von einer Kostenpauschale von 25 € pro Woche)...
  • ...mit flexibler Nutzungsdauer (mindestens 2 Wochen, maximal 3 Monate)
  • eine Gelegenheit, um deine Geschäftsidee auszuprobieren...
  • ...ohne Risiko und ohne Bürokratie
  • Unterstützung durch das GriBS-Team (Gründungsinitiative Bad Saulgau) und die städtische Wirtschaftsförderung
  • Wenn du dein Geschäftsmodell dauerhaft in der Bad Saulgauer Innenstadt umsetzt, unter Umständen eine Anschlussförderung aus den Innenstadtförderprogramm der Stadt

Was wir erwarten

  • Deine Geschäftsidee ist begeisternd und überzeugt
  • eigene oder gemeinsame Marketingaktionen zur Bewerbung des Popup Stores
  • Gewerbehaftpflicht ist Voraussetzung
  • Geregelte Mindestöffnungszeiten

Unsere Store-Fläche

Unsere beiden Store-Flächen in der Haupstraße 70 und der Paradiesstraße 2 sind mittlerweile langfristig vermietet - gut so!

Ab dem 1. November haben wir deshalb eine neue Store-Fläche angemietet, das sich in der Haupstraße 86 befindet, also in bester Lage mitten in der Fußgängerzone.

Ein paar Daten zum Ladenlokal:

  • 150 qm Verkaufsfläche, 40 qm Lagerfläche
  • 20 m Schaufensterfront
  • Ladentheke und reichlich Regale vorhanden

Bei Interesse: Einfach vorbeischauen oder kurz bei uns melden, wir schicken gerne weitere Infos und Bilder zu.

Einfach bewerben

Du hast Interesse an der Store-Fläche. Dann kontaktiere uns einfach oder bewirb' dich direkt online.

Hier geht's zum Online-Bewerbungsformular

Und falls du vorher Rückfragen haben solltest: Melde dich per Mail oder telefonisch, ganz unverbindlich. Wir helfen dir gerne weiter.

 
 

Wolfgang Schmid und die 105 Zeichnungen

Irgendwas - Wolfgang Schmid mit 105 Zeichnungen und Buch im Popup Store
105 aquarellierten Zeichnungen stellt Karikaturist Wolfgang Schmid aktuell und noch bis zum 30. November im Popup Store Bad Saulgau (Hauptstraße 86) aus. Alle Werke sind mit Bleistift skizziert und dann händisch mit Aquarellfarben koloriert.

Sämtliche 105 Original-Zeichnungen (105 übrigens, weil 100 einfach zu einfach wäre) sind im Popup Store erhältlich. Mit dabei sind unter anderem Freibad-Rilke, Rumpelwittchen, Superman, Petula Clark, Rembrandt, Rebel-Gerti, Wittgensteins Cousine, Lady Banana, Schwarzwald-Joe, der Nachbarin von Hilde Krahl, Zebra Barbara, ein Waschbär und viele mehr.

Alle 105 finden sich aber auch in Schmids gerade erschienenem Buch „Irgendwas“. Erhältlich ist das Werk natürlich ebenfalls im Popup Store – und darüber hinaus dann dauerhaft in der Schwaaz Vere Buchhandlung.

Wolfgang Schmid ist Diplom-Designer

geboren im April 1970 in Saulgau

lebt als freischaffender Zeichner in Bad Saulgau

1992- 1999 
Grafik-Design Studium am der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Peter Grau und Prof. Heinz Edelmann (Art-Director des Beatles-Films Yellow Submarine)

2008
Buch Saulgauer mit 63 Karikaturen von Bad Saulgauern erscheint

2022
Buch Irgendwas mit 105 aquarellierten Zeichnungen erscheint

105 aquarellierte Zeichnungen hat Wolfgang Schmid für den Popup Strore gefertigt
105 aquarellierte Zeichnungen hat Wolfgang Schmid für den Popup Strore gefertigt

Kontakt

Haupstraße 86
88348 Bad Saulgau

Was bisher geschah

Kuloer Concept Store

"Schwobatastisch" im Popup Store

Schwobatastisch Parkscheibe

Schwäbische Sprüche und Weisheiten, manchmal subtil, meist jedoch schwäbisch-direkt und immer lustig – damit bedruckt Steven König nicht nur T-Shirts, Hoodies und andere Bekleidungsstücke. Der Schwobatastisch-Gründer designt auch eine Vielzahl von Alltags- und Gebrauchsgegenständen. Da gibt es beispielsweise einen Kalender, jeden Monat mit einem neuen Schwäbischen Sinnspruch. Oder eine Parkuhr, die vorne ganz normal daherkommt und auf der Rückseite als Ankunftszeit immer „grad äba“ anzeigt. Oder eben kleine und große Schilder, die alle etwas auf Schwäbisch erzählen.

Kontakt
Schwobatastisch Store 
Hauptstraße 70
Dienstag – Donnerstag 10:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr  Samstag von 10:00 Uhr – 15:00 Uhr

www.schwobatastisch.de

 

ART-S zum Zweiten

In neuer Zusammensetzung und auf deutlich mehr Fläche zeigt sich die Produzentengalerie ART-S bis Mitte Juli im Popup Store in der Paradiesstraße 2.

Mit dabei sind Ann-Kathrin Durach, Elisabeth Geray, Amanda Knapp, Anca Jung, D.A. Marbach und Kerstin Stöckler.

Sie teilen sich das lichtdurchflutete Erdgeschoss und das durch eine Treppe erreichbare erste Stockwerk, wobei jede Künstlerin anteilig Wand- und Stellflächen bestücken kann. Wer sich an welcher Stelle ansiedelt, wurde per Los ermittelt. Angesichts des großen Platzangebots lassen sich Malerei, Zeichnungen, Kunstobjekte und Skulpturen perfekt ins rechte Licht rücken und verwandeln das ehemalige Geschäftshaus in eine exquisite Galerie.

Öffnungszeiten
Mittwoch 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Donnerstag 14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag 14.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Kerstin Stöckler

Kerstin Stöckler

Bildhauerin
Material: Papier

Die Arbeiten bestehen aus gerissenem Zeitungspapier. Mit dem Papier modelliere ich meine figurativen Plastiken.
Die Modellierung und Oberflächenbehandlung der einzelnen Figuren variieren mit dem Charakter der Dargestellten. Mal sind dies dünne Papierbahnen, mal schuppenartig aufgebaute Körper, deren patinierte Oberflächen und glänzende oder matte Lackschichten die subjektive Wirkung des Werks maßgeblich unterstreichen.
Das Thema Körperspannung und Gleichgewicht stehen im Mittelpunkt. Oft auf nur kleinstmöglicher Fläche mit dem Sockel verankert, schweben sie fast, als seien sie der Schwerkraft enthoben.
Klassische Schönheit ist nicht das Thema. Die Körper gehorchen keinem Kanon, sondern sind extrem autark und definieren entsprechend ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten.

Weitere Materialien: Bronze, Holz, Mixed Media

 

Ann Kathrin Durach

Ann-Kathrin Durach, geboren 1987, lebt und arbeitet in ihrer Heimatstadt Bad Saulgau.

Ann-Kathrin Durachs Stil zeichnet sich durch opulente Farben und einen plastischen Farbauftrag aus. Durch den Einsatz von Farben unterschiedlicher Basen, erzeugt sie chemische Reaktionen, die einzigartige Strukturlandschaften auf der Leinwand hinterlassen.
Ihr aktuelles Werk besticht durch Farbpracht, Größe sowie dem Unbekannten, welches sich in ihren Kompositionen verbirgt. Viel Farbe und Struktur, zusammen mit einem positiven Lebensgefühl stehen für die Kunst von Ann-Kathrin Durach.

Elisabeth Geray

Jahrgang 1959, Lebt in Bad Saulgau,  Atelier in Ostrach

Abstrakte Malerei
Technik: Mischtechnik, meist auf Leinwand Collagieren und schichten. Es werden einzelne Schichten oder Fragmente auf- und abgetragen. Damit wird der Augenblick eines größeren Prozesses festgehalten.
Was ich bewirken will: bei meiner Art zu arbeiten, möchte ich einen Prozess, eine Entwicklung sichtbar machen. Gibt man den Bildern Platz bei der Entstehung, bieten sie die Möglichkeit neuer Sichtweisen.

D.A. Marbach

D.A. Marbach

Malerei und Objekte zum Thema Meer. In der Malerei der Blick von oben mit den Titeln "Satellitenbilder"; Acryl auf Leinwand, oft in rund, aber auch quadratisch.

Die Objekte sind von der Unterwasserwelt inspiriert. Flora und Fauna aus E.V.A.. Plastik wandert nicht ins Meer, sondern setzt ein Zeichen für die Schönheit der Unterwasserwelt.

 

Anca Jung

Mein Name ist Anca Jung

Die Liebe zu Menschen hat mich zu meinem Beruf gebracht. Als Ärztin muss ich viel beobachten und verstehen.
Als Künstlerin, vor allem als Portraitistin, blicke ich viel hinter die Fassade. Ein Portrait zu malen bedeutet für mich nicht nur eine Abbildung, sondern Charaktere durch Farben und Pinselstrich zu interpretieren.

Inzwischen schweife ich immer wieder gerne in anderen Genres aus: Landschaftsmalerei , Stillleben usw.
Ohne Leidenschaft kann man keinen Beruf ausüben, weder Ärztin, noch Künstlerin.

www.anca-jung.de

 

Amanda Knapp

Amanda Knapp
Bildhauerin

- Berühre, was Dich berührt –

Ich arbeite mit Holz, Stein, Stahl, Gips, Papier, Beton und weiteren Materialien,  da ich glaube, dass jedes Thema seine eigene Materialität braucht.
Meine Arbeiten sind teils streng auf das Wesentliche reduziert, teils humorvoll,  spielerisch…

 

VerCro Hydroponics - Eine Farm mitten in der Stadt

Kontakt
Telefon: 0176 32159867
Email

Eine ganz neue Geschäftsidee für Bad Saulgau: In der Hauptstraße 70 betreibt Maximilian Wetzel gerade eine hydroponische Anlage zur Aufzucht von Sprossen. Mit dieser speziellen Anbautechnik, mit dem er künftig auch weitere Gemüsesorten erzeugen möchte, beschäftigt sich Wetzel seit knapp drei Jahren. 2021 hat der Bad Saulgauer hierfür sein eigenes Unternehmen gegründet.

Für den Anbau stehen die Pflanzanlagen in mehreren Reihen platzsparend übereinander in Regalsystemen. Die Wurzeln hängen dabei entweder frei oder befinden sich in einem wiederbenutzbaren Substrat. Licht kommt energiesparend aus LED-Leuchten. Benötigt wird dabei lediglich das rote und das blaue Farbspektrum, was den Stromverbrauch weiter reduziert. Pestizide oder andere Pflanzenschutzmittel werden nicht benötigt. Die Hydrokulturen sind dadurch sehr sparsam und effizient, weil nur das eingesetzt wird, was die Pflanzen auch tatsächlich verarbeiten können.

Dafür hoch und gleichbleibend ist die Qualität. Egal ob Sprossen oder Gemüse: Die Pflanzen wachsen jahreszeitunabhängig unter optimalen Bedingungen. Transportwege entfallen weitestgehend. Auch die Ökobilanz fällt deshalb sehr positiv aus.

Für seinen Geschäftsstart konzentriert sich Wetzel aber noch auf verschiedene Sorten von Sprossen, beispielsweise aus Sonnenblumen, Radieschen oder Roter Beete.

 

Alte Seilerei zeigt Traditionshandwerk

Alte Seilerei
Alte Seilerei

Der eigentlich in Alleshausen ansässige Betrieb nutzt einen Monat lang den Popup Store Bad Saulgau, um seine Produkte mitten in der Bad Saulgauer Innenstadt anzubieten. Das Sortiment umfasst: Holz-, Trapez-, und Kinderschaukeln, Hanf-Kletterseile, Springseile, Hundeleinen, Führstricke, Spielzeug für Tiere, Bindestricke, Verlängerungskabel im Seil, Adapterkabel im Seil, eine Auswahl an verschiedenen Leuchten und natürlich Seile und Taue in zahlreichen Durchmessern und Längen. Die Produkte sehen nicht nur wohlgestaltet aus, Sie sind aus nachwachsenden Rohstoffen, Naturhanf und Holz hergestellt, nachhaltig und langlebig.

Das Besondere: Es werden täglich vor Ort auf einer mittelalterlichen Seilmaschine Hanfseile hergestellt, der Kunde kann bei der Herstellung zusehen. Inhaberin Ute Krolik weist darauf hin, dass man sich sein eigenes Naturhanfseil unter Mithilfe anfertigen kann, wie zum Beispiel Springseile,
Hundeleinen, Führstricke usw.. Familie Krolik freut sich auf ihren Besuch.

Kontakt
Alte Seilerei
Telefon: 0157 7154 6295
Mail: nflt-slrd
Webseite: www.alte-seilerei.de
Instagram: www.instagram.com/ropemakerart/

 

Manufaktur Inge Renn-Schön

Im Popup-Store 2 (Paradiesstraße 2) bietet Inge Renn-Schön Gestricktes und Gehäkeltes, wie Mützen und Schals und inzwischen Freestyle-Unikate wie Ponchos, Pullis oder Strickkleider.

Nach längerer Malpause wurden während der Pandemie einige Bilder übermalt oder gar überspachtelt, wobei so komplett neue Werke entstanden sind.

Inge Renn-Schön ist 1953 in Friedrichshafen am Bodensee geboren, fühlt sich schon immer zur Malerei hingezogen.
Schon in der Schule waren die Hefte mehr mit Zeichnungen als mit Buchstaben bestückt. Der Beruf ließ allerdings wenig Zeit für kreative Hobbys. 1988 siedelte die Künstlerin um nach Fulgenstadt und widmete sich dann etwas intensiver der Malerei , wobei ihr Garten immer eine Quelle der Inspiration war.

Kontakt
Telefon: 0151 19058920
Email
www.instagram.com/atelier_ires_/ 

 

ART-S Produzentengalerie - 4. Dezember 2021 bis 8. Januar 2022

Die in der Fußgängerzone eröffnete Pop Up Galerie ART-S wurde von 7 Künstler/innen auf den Weg gebracht. Ziel ist, die neuesten Arbeiten zu zeigen und anzubieten.

Es gibt kleine und große Arbeiten von der leichten Tuschezeichnung bis zur massiven Steinskulptur, klassische Malerei, Objekte in vielerlei Techniken. Jedes ein Original. Es macht Spaß, sich umzusehen.

Kerstin Stöckler

Kerstin Stöckler

Bildhauerin
Material: Papier

Die Arbeiten bestehen aus gerissenem Zeitungspapier. Mit dem Papier modelliere ich meine figurativen Plastiken.
Die Modellierung und Oberflächenbehandlung der einzelnen Figuren variieren mit dem Charakter der Dargestellten. Mal sind dies dünne Papierbahnen, mal schuppenartig aufgebaute Körper, deren patinierte Oberflächen und glänzende oder matte Lackschichten die subjektive Wirkung des Werks maßgeblich unterstreichen.
Das Thema Körperspannung und Gleichgewicht stehen im Mittelpunkt. Oft auf nur kleinstmöglicher Fläche mit dem Sockel verankert, schweben sie fast, als seien sie der Schwerkraft enthoben.
Klassische Schönheit ist nicht das Thema. Die Körper gehorchen keinem Kanon, sondern sind extrem autark und definieren entsprechend ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten.

Weitere Materialien: Bronze, Holz, Mixed Media

 

Ingrid Butschek

Ingrid Butschek

Physiotherapeutin,
seit 20 Jahren freischaffende Künstlerin Objektbau, seien es nun Kokons aus Naturmaterialien, wie sie im Naturthemenpark hängen, oder Tierwesen, die Instrumente spielen, aus Draht, Gips, Modelliermasse und Fundstücken, bei deren Oberflächengestaltung experimentelle Mischtechnik zum Einsatz kommt. Daraus entstanden ist ein "Benefitzkonzert der verschwundenen Arten", welches ein inzwischen 32 köpfiges Orchester spielt.
Malerei , Zeichnung, Radierung, Fotocollagen nach dem Motto: " Wo die Freude nicht ist, da ist kein Weg"


 

Daniel Wollmann

Daniel Wollmann

Angelehnt an die Romantik und deren Ideale, bestimmt die Landschaftsmalerei die Art meiner bildnerischen Darstellung. Als Ausschnitte eines großen Ganzen, wähle ich als Grundlage Bilder, die in mir Erinnerungen wecken, eine Emotion hervorrufen oder auf eine bestimmte, von mir gewollte, Formulierung hinweisen. Die Landschaft oder die Natur in unterschiedlichen Darstellungsformen bilden die Struktur, das Gerüst. Eine Basis um Inhalte zu transportieren. Die Inhalte speisen sich aus meinen persönlichen Erfahrungen. Am Ende ist es stets eine Auseinandersetzung mit mir und meiner Umwelt.

 

D.A. Marbach

D.A. Marbach

Malerei und Objekte zum Thema Meer. In der Malerei der Blick von oben mit den Titeln "Satellitenbilder"; Acryl auf Leinwand, oft in rund, aber auch quadratisch.

Die Objekte sind von der Unterwasserwelt inspiriert. Flora und Fauna aus E.V.A.. Plastik wandert nicht ins Meer, sondern setzt ein Zeichen für die Schönheit der Unterwasserwelt.

 

Antonie Sauter

Antonie Sauter

1966 geboren in Bad Saulgau,
Heute ist sie als freischaffende Künstlerin im eigenen Atelier in Bad Saulgau tätig.


Ausstellungen

  • Frühjahr 2012 Ausstellung “Kunst von uns“ in der Schussentalklinik Aulendorf
  • Seit 2012 bis 2021, Teilnahme „Offene Ateliers Bad Saulgau“
  • Ausstellung 2015 „ Kunst am Markt“


Fotoarbeiten entstehen mit den bewusst eingesetzten Stilmitteln, Unschärfe, Spiegelung und Transparenz.

Mithilfe einer eigenentwickelten Kaleidoskop- Methode, ohne computergestützte Bildbearbeitung, gestaltet sie florale Licht- und Farbenspiele.

Papierarbeiten und Collagen hinter Wachs ergänzen das künstlerische Portfolio.

 

Anca Jung

Mein Name ist Anca Jung

Die Liebe zu Menschen hat mich zu meinem Beruf gebracht. Als Ärztin muss ich viel beobachten und verstehen.
Als Künstlerin, vor allem als Portraitistin, blicke ich viel hinter die Fassade. Ein Portrait zu malen bedeutet für mich nicht nur eine Abbildung, sondern Charaktere durch Farben und Pinselstrich zu interpretieren.

Inzwischen schweife ich immer wieder gerne in anderen Genres aus: Landschaftsmalerei , Stillleben usw.
Ohne Leidenschaft kann man keinen Beruf ausüben, weder Ärztin, noch Künstlerin.

www.anca-jung.de

 

Amanda Knapp

Amanda Knapp
Bildhauerin

- Berühre, was Dich berührt –

Ich arbeite mit Holz, Stein, Stahl, Gips, Papier, Beton und weiteren Materialien,  da ich glaube, dass jedes Thema seine eigene Materialität braucht.
Meine Arbeiten sind teils streng auf das Wesentliche reduziert, teils humorvoll,  spielerisch…

 
 
 

Der Popup Store Bad Saulgau wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg.

Logo WM
 

IlonaBoos

 -  Fachbereichsleiterin

Oberamteistraße 11
88348 Bad Saulgau
07581 207-103
E-Mail

ThomasSchäfers

Oberamteistraße 11
88348 Bad Saulgau
07581 207-104
E-Mail

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.