1

Ukraine – Wichtige Informationen für Geflüchtete und Hilfswillige

Informationen zu Flüchtenden aus der Ukraine vom Landkreis Sigmaringen: hier

Wohnraum
Gesucht ist weiterhin Wohnraum. Wer Wohnraum zur Verfügung stellen möchte, kann sich hierfür direkt an das städtische Ordnungsamt (Mail: ordnung@bad-saulgau.de, Tel. 07581 207-130) wenden.

Patenschaften, Helfer, Dolmetscher
Benötigt werden dringen Paten und Helfer, also Personen, die bereit sind, sich den Menschen anzunehmen, diese bei Behördengängen zu begleiten, mit den Örtlichkeiten vertraut zu machen etc.. Wichtig sind außerdem Dolmetscherinnen und Dolmetscher.

Koordiniert wird diese so wichtige Unterstützung vom Verein „Bürger helfen Bürgern“.
Tel. 07581 5271377 (Der Anrufbeantworter wird regelmäßig abgehört.)
E-Mail: info@bhb-bad-saulgau.de

Lebensmittelspenden
Wer mit Sachspenden helfen möchte, sollte sich direkt mit „Bad Saulgau hilft“ in Verbindung zu setzen. Die Kontaktdaten lauten info@bad-saulgau-hilft.de oder Telefon 07581 9039732

Als Sachspenden werden benötigt:

• Nahrungsmittel: Stilles Wasser, Säfte, Schorlen, Tee, H-Milch, Marmelade, Honig, Mehl, Reis, Kartoffeln, Zwiebeln, Eier, Nudeln, Essig, Öl, Konserven, Salz, Pfeffer, Zucker, Gemüsebrühe, Essig, Margarine, Butter, frisches Obst und Gemüse (original verpackt, verschlossen und Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten),
• allerdings keine Produkte, bei denen die Kühlkette eingehalten werden muss und
• keine alkoholischen Getränke
• es ist grundsätzlich besser, größere Mengen (Stiege/Paletten) eines Produktes zu spenden, als unterschiedliche Einzelstücke

• Hausrat: Backpapier, Alufolie und Einkaufstaschen

• Hygieneartikel: Binden, Tampons, Wattestäbchen, Zahnbürsten, Zahnpasta, Mundspülung, Deodorant, Shampoo, Duschgel, Seife, FFP2 Masken und Desinfektionsmittel, Waschmittel, Spülmittel, Spüllappen, Geschirrtücher, Handtücher, Müllbeutel, Bodenwischlappen (neu, original verpackt und verschlossen)

• Süßigkeiten (original verpackt, verschlossen und Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten)

• Sonstiges: Mehrfachsteckdosen, Ladekabel und dazugehörige Netzteile (funktionsfähig)

• Rezeptfreie Medikamente für Kinder und Erwachsene gegen Schmerzen, Fieber, Durchfall und Halsweh, sowie Wundsalben und Hustensaft (original verpackt und verschlossen und Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten)

• Alles fürs Baby und Kleinkind: Nahrung, Windeln, Feuchttücher, Schnuller, Babypuder, Wickeltücher etc. (original verpackt, verschlossen und Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten)

Achtung - Folgende Dinge werden aktuell nicht (mehr) benötigt und werden auch nicht mehr angenommen:

  • Kleidungsstücke und Schuhe
  • Möbel

Sachspenden für Unterkünfte können auch direkt über die neue Webseite „Bad Saulgau Hilft Marktplatz“  angeboten werden.  Kümmerer können zusammen mit Ihren Schützlingen das Portal durchstöbern und wenn ihnen eine Sache gefällt direkt mit dem Spender Kontakt aufnehmen. Zur Webseite http://marktplatz.bad-saulgau-hilft.de/


Geldspenden
Geldspenden, die dann in voller Höhe den Flüchtlingen zu Gute kommen, können Sie überweisen an:

• Caritas Biberach-Saulgau
IBAN DE51 6545 0070 0000 0185 97
Verwendungszweck: „Ukrainehilfe Bad Saulgau“
Die Caritas verlangt dafür keinerlei Verwaltungsgebühren und lässt das Geld zu 100% den Hilfsangeboten vor Ort in Bad Saulgau zukommen. Bei Spenden über 300 € stellt diese dann auch eine Spendenquittung aus.

• Bad Saulgau Hilft IBAN DE46 6506 3086 0012 4560 04
Empfänger: Ralf Renz.

Bankgeschäfte
Fragen zu der Eröffnung von Bankkonten können Geflüchtete gerne an Robert Eisele, Ortsvorsteher von Fulgenstadt richten. Kontaktdaten: fulgenstadt@ortsverwaltung-bad-saulgau.de

Medizinische Fragen
Bei grundsätzlichen Dingen und insbesondere auch Impfangebote gegen Masern (die Kinder für den Besuch der Kita oder Schule benötigen) sowie Covid-Impfungen, steht Helga Brey (helgabrey@web.de) für Rückfragen zur Verfügung.

Schulbesuch
Kinder und Jugendliche im Schulalter werden ab 1. April 2022 am Walter Knoll-Schulverbund die Möglichkeit haben, die Schule zu besuchen. Die Schulbusfahrten sind bis auf Weiteres kostenlos. Als Fahrausweis gilt ein ukrainisches Ausweisdokument, bzw. die kostenlosen Tickets
„helpukraine“, die in allen DB-Reisezentren erhältlich sind. Für reine Schulbusfahrten innerhalb von Bad Saulgau gibt es daneben noch Bustickets im Schulsekretariat des Schulverbundes.


Kontaktdaten Schulsekretariat: sekretariat-1@schulverbund-bad-saulgau.de
Im Schulsekretariat können auch die Anmeldungen zum Schulbesuch abgegeben werden, die mit dem untenstehenden QR-Code auf der Webseite der Stadt zu finden sind.

Kindergartenbesuch
Ab Juni können Kinder ab 5 Jahren an einigen Tagen pro Woche einen Kindergarten besuchen. Eingerichtet hierfür wird unter anderem die „Biberburg“ bei der Akutklinik Bad Saulgau. Anmeldeformulare sind ebenfalls auf der Webseite der Stadt in ukrainischer Sprache verfügbar (bitte untenstehenden QR-Code nutzen). Die Formulare sollten zurückgesendet werden an die Mailadresse familie-bildung@bad-saulgau.de

Martin Fausel, Martina Geist, Dieter Konsek, CW Loth

Städtische Galerie Fähre
Altes Kloster Bad Saulgau

7. Mai bis 26. Juni 2011

Martin Fausel, Martina Geist, Dieter Konsek, CW Loth

Mit Martin Fausel, Martina Geist, Dieter Konsek und CW Loth konfrontiert die Ausstellung zwei Maler mit einem Holzbildhauer und einer Holzschneiderin. Dabei treffen vier Positionen aufeinander, die bei all ihrer Unterschiedlichkeit die künstlerische Auseinandersetzung mit den Themen Raum, Ordnung und Farbe verbindet. Mit ihren je eigenen Mitteln begeben sie sich auf die Suche nach den vielfältigen Möglichkeiten, die in diesen Begriffen real und virtuell stecken. Im kontrastierenden Zusammentreffen von Gegenständlichkeit und Abstraktion, von Skulpturalem und Zweidimensionalem entsteht so ein spannender Dialog der Bild- und Formensprache von vier Künstlern.

Kennzeichnend für Martin Fausel, der häufig mit amorphen Formen auf monochromem Grund spielt, ist ein aufwendiger, lasierender Farbauftrag. In einem langwierigen Verfahren legt er verdünnte Acrylfarbe Schicht für Schicht auf die Leinwand und erzielt so eine außergewöhnliche Tiefenwirkung, die intensive Farbigkeit mit Transparenz verbindet.



Martina Geist gehört fraglos zu jenen Künstlern, die wesentlich zur gegenwärtigen Renaissance des Holzschnitts beigetragen haben; ihre farbig gefassten Druckstöcke werden zu autonomen Holztafeln und sind Ausdruck ihrer ganz eigenen Bildsprache. Sie beschäftigt sich insbesondere mit dem Wechselspiel zwischen Fläche und Raum, das sie in abstrahierten Interieurs und Stillleben zum Ausdruck und in eine bewegte Ordnung bringt.

Der für seine Illustrationen vielfach ausgezeichnete Dieter Konsek verschränkt in seiner Malerei autonome Formsuche mit Erscheinungsformen der Natur. Baumrinden oder Blüten werden zum Ausgangspunkt organischer Farbkompositionen, die zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion oszillieren.

CW Loth konzentriert sich auf den „Raum im Holz“. Der Bildhauer löst die kompakte Form des Holzes auf, indem er sein Inneres nach außen klappt. Dazu hat er eine besondere Technik entwickelt, mittels Kettensäge Achsen und Drehgelenke aus dem Holz herauszuarbeiten. Ohne jegliche Verleimung oder Verzapfung entstehen so einzigartige, bewegliche Holzskulpturen.

Martin Fausel
1960 geboren in Würzburg
1981-86 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Dieter Krieg
Seit 1986 freischaffend
Lebt und arbeitet in Wilhelmsdorf

Fausel
 

Martina Geist
1961 geboren in Stuttgart
1981-89 Studium an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart
1985-87 Studium der Geschichte an der Universität Stuttgart
1987-88 DAAD-Stipendium Wien, Hochschule für angewandte Kunst Wien
1989 1.Preis Wettbewerb „Linolschnitt heute“, Bietigheim-Bissingen
1991 1.Preis der Stiftung Kunst, Kultur und Bildung der Kreissparkasse Ludwigsburg
1992 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
1994 Arbeitsstipendium des Landes Schleswig-Holstein / Salzau
1995 Stipendium Cité Internationale des Arts, Paris
2011 Arbeitsaufenthalt Kartause Ittingen
Lebt und arbeitet in Stuttgart

Martina Geist
 

Dieter Konsek
1962 geboren in Leonberg-Eltingen
1988-89 Freie Kunstschule Stuttgart
1990-94 Studium an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim (Grafik-Design)
Seit 1994 freischaffend als Zeichner, Maler, Kinderbuchillustrator und Autor
2000 Literaturstipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden-Württemberg
2001 Prix du Festival du Livre Luxembourgeois (1. Preis)
2008 Illustrator´s Award der Stadt Hasselt, Belgien (1. Preis)
Lebt und arbeitet in Wilhelmsdorf

Dieter Konsek
 

CW Loth
1954 geboren in Feudingen / Westfalen
1979-83 Bildhauerstudium FH Ottersberg
seit 1989 Atelier im E-Werk, Hallen für Kunst, Freiburg
1994 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
1996 Freiburg Stipendium/ Götz + Moriz
1998 Preisträger des Kunstwettbewerbes der Diözese Rottenburg-Stuttgart
2002 Lehrauftrag an der Pädagogischen Hochschule Freiburg
2004-10 Lehrauftrag an der Katholischen Fachhochschule Freiburg
Lebt und arbeitet in Freiburg

CW Loth
 

AndreasRuess

Oberamteistraße 11
88348 Bad Saulgau
07581 207-160
07581 207-863
E-Mail

Kontaktzeiten Rathaus

Montag
08:00 - 12:15 Uhr
Dienstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 12:15 Uhr
Donnerstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:15 Uhr

Kontaktzeiten Bürgerbüro

Noch mehr Sprechzeiten bietet das städtische Bürgerbüro an.

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.