Ü 80 - Lisa Beyer-Jatzlau, Gude Schaal, Gerda Sorger

Sie sind zwischen 85 und 95 Jahre alt und immer noch künstlerisch tätig: Mit Lisa Beyer-Jatzlau, Gerda Sorger und Gude Schaal begegnen sich bei dieser Ausstellung drei Künstlerinnen, deren Lebenswege bis heute geprägt sind von ungebrochener Schaffenskraft und großem Gestaltungswillen.

Unter den erschwerten biographischen Bedingungen für Frauen dieser Generation und vieler Widrigkeiten zum Trotz haben sie sich über Jahrzehnte mit großer Hingabe ihrem künstlerischen Schaffen gewidmet. Dabei entwickelten alle drei, ob akademisch ausgebildet oder autodidaktisch, eine sehr persönliche Bildsprache. Während die Collagen und Aquarelle von Lisa Beyer-Jatzlau ein eher spröder, konstruktiv-architektonischer Duktus prägt, zeichnet sich die Bildwelt von Gerda Sorger – Stillleben, Landschaften, Figuratives – durch eine heitere Farbenfreude und Verspieltheit aus. Gude Schaals Landschaften und Porträts wiederum – magisch-suggestive Bilder voller Sehnsucht – sind beseelt von einer tiefen Innigkeit und Melancholie. In expressivem Gestus gehalten, erzählen sie von der Befindlichkeit und Heimatlosigkeit des suchenden Menschen.

Die Ausstellung „Ü 80“ präsentiert damit nicht nur drei bemerkenswerte Lebenswege und künstlerische Positionen, sondern zeigt insbesondere auch die Kraft und Vitalität, zu der die Kunst bis ins hohe Lebensalter beizutragen vermag.

Lisa Beyer-Jatzlau

1923 geboren in Lengerich (Westfalen)
1936 Umzug nach Schlesien
1941-44 Studium an der Kunstakademie Dresden; Meisterschülerin bei Prof. Schramm-Zittau
1944 freischaffend in Liegnitz, Schlesien
1945 Flucht nach Zeilenroda, Thüringen; Verlust der frühen Arbeiten
1950-57 in Greiz, Thüringen
1951 Aufträge für Glasfenster und Profanbauten; Auseinandersetzungen mit der SED
1957 Aufgrund zunehmender Einschränkungen der künstlerischen Arbeit Flucht aus der DDR nach West-Berlin; Weiterer Verlust wichtiger Arbeiten
1958 freischaffend in Neu-Ulm
1972 Umzug nach Ulm
1992 Kunstpreis des Kunstvereins Neu-Ulm
Lebt und arbeitet in Ulm

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):
1951 Schloss Greiz. Thüringen
1956 Staatliches Lindenau Museum Altenburg, Thüringen
1968 Museum Ulm
1973 Kunstverein Ulm
1964 Kunsthaus Hamburg, GEDOK
1966 Musee d‘ Art Moderne Paris, GEDOK
1981 Große Münchner Kunstausstellung
1985 Städtische Galerie Würzburg
1991 Künstlerinnen aus Baden-Württemberg, Schloss Mochental
1996 Galerie Kunsthaus Schaller, Stuttgart
2001 Künstlerbund Baden-Württemberg, Karlsruhe
2005 ART Karlsruhe
2011 Künstlerhaus Ulm

Gude Schaal
1915 geboren in Hamburg
1935 Abitur in Stuttgart
1936-39 Studium an der Landeskunstschule Hamburg, der Kunstakademie München und der Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe Leipzig bei Paul Helms und Adolf Schinnerer (mit Maria Caspar-Filser Mitbegründer der Münchner Neuen Sezession); Meisterschülerin bei Prof. Walter Tiermann
1940-42 freischaffende Buchillustratorin
1942 Heirat nach Reutlingen
1957 Neuanfang mit der Malerei; häufige Reisen an die Nordsee
Mitglied in der GEDOK und Hans-Thoma-Gesellschaft Reutlingen
Lebt und arbeitet in Reutlingen

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):
1970 Hans-Thoma-Gesellschaft Reutlingen
1975 Neues Schloss Meersburg mit „Féderation internationale culturelle feminine“
1980 mit Gudrun Krüger in der Kreissparkasse Reutlingen
1986 Rathaus Reutlingen
1992 Jahresausstellung GEDOK Spitalhof Reutlingen
2011 Stadtbücherei Reutlingen

Gerda Sorger
geboren in Calmbach (Schwarzwald)
ab 1975 Malkurse bei Hermann Schenkel, Willem Mennen, Heinz Dress und Herbert Arbter
1978-82 Besuch der Sommer- und Winterakademie Schloss Kißlegg bei Shmuel Shapiro und
Willibrord Haas
Mitausgestaltung der Grund-und Hauptschule Ertingen und der Geschwister-Scholl-Realschule Riedlingen
Lebt und arbeitet in Riedlingen

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):
Einzelausstellungen seit 1980 in Aulendorf, Bad Waldsee, Bad Wurzach, Baienfurt, Biberach, Gammertingen, Kißlegg, Mengen, Oberndorf a.N. und Riedlingen; Langenargen, Schloss Montfort, mit Sybille Hempel und Zwiefalten mit Gerold Jäggle.
Gruppenausstellungen mit dem Kunstkreis 94 in Riedlingen, Berlin, Biberach, Friedrichshafen, Ravensburg, Bad Saulgau sowie Zagreb

AndreasRuess

Oberamteistraße 11
88348 Bad Saulgau
07581 207-160
07581 207-863
E-Mail

Öffnungszeiten Rathaus

Montag
08:00 - 12:15 Uhr
Dienstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 12:15 Uhr
Donnerstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:15 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen