Energie/Klimaschutz

Auszeichnung als Europäische Energie- und Klimaschutzkommune
Auszeichnung als Europäische Energie- und Klimaschutzkommune

Gelegen im Herzen Oberschwabens ist Bad Saulgau mit knapp 18.000 Einwohnern die größte Stadt im Landkreis Sigmaringen und gleichzeitig wichtiger Wirtschafts-, Schul- und Tourismusstandort der Region. Aufgrund eines vorbildlichen Engagements erhielt Bad Saulgau in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen für Naturschutz und Grünprojekte. Titel wie „Naturschutzkommune 2007“ und „Landeshauptstadt der Biodiversität 2011“ sind jährlich neuer Ansporn für zahlreiche Aktivitäten und Projekte.

Mit einem soliden Partner vor Ort - den Stadtwerken Bad Saulgau - wird der Klimaschutz mit zahlreichen weiteren Projekten vorangetrieben.

Die Stadt Bad Saulgau ist sich ihrer Verantwortung für den Klimaschutz bewusst und nimmt diesen äußerst ernst. Mit der Teilnahme am European Energy Award sieht sie sich auf dem richtigen Weg einen Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft zu leisten und die Energiewende voranzutreiben.

 

European Energy Award

European Energy Award

Der European Energy Award, kurz eea, ist ein europäisches Gütezertifikat für die Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik von Kommunen. Die Klimaschutzaktivitäten der Kommune werden hierbei erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft, um Potenziale des nachhaltigen Klimaschutzes identifizieren und nutzen zu können.

Der eea ist jedoch mehr als eine bloße Verbesserung des Energiemanagements in städtischen Gebäuden. Der eea umfasst insgesamt sechs Handlungsfelder:
• Entwicklungsplanung, Raumordnung (Handlungsfeld 1)
• Kommunale Gebäude und Anlagen (Handlungsfeld 2)
• Versorgung und Entsorgung (Handlungsfeld 3)
• Mobilität (Handlungsfeld 4)
• Interne Organisation (Handlungsfeld 5)
• Kommunikation, Kooperation (Handlungsfeld 6)

Das aufwendige Zertifizierungsverfahren des European Energy Awards (eea) hat die Stadt bereits im November 2014 mit einem Ergebnis von 65% erfolgreich abgeschlossen. Bei der offiziellen Preisverleihung am Anfang 2015 überreichte der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller die Auszeichnung an Bürgermeister Doris Schröter.

Für die Rezertifizierung im Jahr 2018 wurden in den o.g. Handlungsfelder seit 2014 bereits weitere Maßnahmen umgesetzt, beispielsweise die sukzessive Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED (Handlungsfeld 2), der Ausbau der Nahwärmeversorgung (Handlungsfeld 3) sowie die Optimierung der Radwegeinfrastruktur (Handlungsfeld 4). Federführend in Sachen eea ist in Bad Saulgau der Fachbereich 5 (Liegenschaftsamt) der Stadtverwaltung.

Weitere Informationen zum European Energy Award unter European Energy Award
 

European Energy Award
 

Energieleitbild

Energieleitbild der Stadt Bad Saulgau

Im Herzen von Oberschwaben, bereits im Einzugsgebiet der Bodenseeregion, liegt Bad Saulgau; mit knapp 18.000 Einwohnern die größte Stadt im Landkreis Sigmaringen.
Bad Saulgau ist dem Regionalverband Bodensee-Oberschwaben zugeordnet und ist ein wichtiger Wirtschafts-, Schul- und Tourismusstandort in der Region.
Bad Saulgau bietet mit seiner reichen Stadtgeschichte nicht nur reges Brauchtum und überlieferte Traditionen, sondern auch Erholung in einer reizvollen Naturlandschaft für Tagesbesucher, Radler und Wanderer. Bad Saulgau ist Knotenpunkt vieler touristischer Straßen, so der Oberschwäbischen Barockstraße, der Bäderstraße und der deutschen Alleenstraße. Auch jedwede Art sportlicher Betätigung (u. a. Golfen, Fallschirmspringen und Segelfliegen) ist in unserer Stadt möglich. Mit unseren Reha-Kliniken, Kureinrichtungen und dem im städtischen Thermalbad angebotenen schwefelhaltigen Thermalwasser bieten wir zudem Gesundheitsangebote und Wohlbefinden für alle unsere Besucher.
Ebenso ist Bad Saulgau überregional für ein vielfältiges, kulturelles Angebot bekannt.
Allein schon um diese Einzigartigkeit zu bewahren und dem Ruf als Hauptstadt der Biodiversität zu wahren, sowie vielfache Auszeichnungen für Naturschutz- und Grünprojekte zu rechtfertigen, sieht sich Bad Saulgau gefordert, auch nachhaltig einen Beitrag zum Erhalt und die Fortentwicklung der Kulturlandschaft einzusetzen. Dies erfordert mit Unterstützung und Beratung der Stadtwerke Bad Saulgau bei allen Fragen rund um die Energieversorgung auch energetische Ziele und Klimaziele von Bund und Land mit zu verfolgen und umzusetzen.
Um dieses Ziel zu erreichen erstellt die Stadtverwaltung gemeinsam mit den Mitgliedern des Gemeinderates ein energiepolitisches Maßnahmenprogramm, das regelmäßig aktualisiert, ergänzt und im Rahmen der Beschlussfassung durch den Gemeinderat umgesetzt wird. 

Dokumente

Energieberatung

Energieberatung - Energieagentur

Die Energieagentur Sigmaringen kommt regelmäßig nach Bad Saulgau und bietet hier vor Ort Beratungen für Bauherren, Eigenheimbesitzer und Vermieter, Käufer oder Verkäufer von Immobilien, Handwerker und Gewerbetreibende an. Im Mittelpunkt steht die neutrale und unabhängige Information um alles, was Energieeffizienz, Heizen, Sanieren, gesetzliche Anforderungen, Finanzierung und Förderung betrifft.

Die Energieberatung findet in den Räumlichkeiten der Stadtwerke Bad Saulgau statt. Die Terminkoordination übernimmt Frau Tabitha Müllerschön, Tel. 07581/506-111.

Beratungstermine für das Jahr 2018:

 25.01.2018 22.02.2018 22.03.201819.04.2018 
 24.05.2018 21.06.2018 19.07.2018 20.09.2018
 25.10.2018 22.11.2018 13.12.2018 

Energieagentur Sigmaringen
Hintere Landesbahnstraße 7
72488 Sigmaringen
Tel. 07571 6821-33
Fax 07571 6821-35
info@energieagentur-sig.de


Energie- und CO2 Bilanz

Energie- und CO2 Bilanz

Die Energie- und CO2 Bilanz gibt an, wie viele Tonnen Kohlendioxid in einer Kommune durchschnittlich innerhalb eines Jahres durch Energieverbrauch emittiert werden. Die Bilanz zeigt neben einer IST Analyse auch die Energieeinsparpotenziale für Bad Saulgau auf. Ziel ist es, den CO2 Ausstoß in allen Bereichen nachhaltig zu senken.

Die Energie- und CO2 Bilanz für die Stadt Bad Saulgau wurde erstmals im Dezember 2015 auf Datengrundlage des Jahres 2012 durch die Energieagentur erstellt.

Quartierskonzept

Quartierskonzept

Bei einem Quartierskonzept werden für ein flächenmäßig zusammenhängendes Gebiet (Quartier) Energieeinsparpotenziale aufgezeigt. Grundlage hierfür ist die Wärmebedarfskarte, die den gesamten Wärmebedarf des Stadtgebietes samt Teilorte abbildet und somit Gebiete mit Handlungsbedarf identifiziert.

Die Stadt Bad Saulgau hat bereits in Zusammenarbeit mit der Energieagentur ein "integriertes Quartierkonzept" für den Bereich Seewattenstraße/Eichendorffweg auf den Weg gebracht.  In diesem Quartier werden alle Gebäude einzeln auf den Status Quo in Sachen Energieeffizienz begutachtet. Als Ergebnis erhält die Stadt Bad Saulgau einen umfassenden Maßnahmenkatalog, mit dem auf die Besitzer in diesem Gebiet zugegangen werden kann. In Workshops und Energieberatungen sollen die Besitzer für das Thema Energieeinsparung sensibilisiert werden.

Dokumente

ChristineNestel

Oberamteistraße 11
88348 Bad Saulgau
07581 207-223
07581 207-862
E-Mail

Öffnungszeiten Rathaus

Montag
08:00 - 12:15 Uhr
Dienstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 12:15 Uhr
Donnerstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:15 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen