Unternehmenssommertour aktuell: Stroppel/ARV Reifen und Landig+Lava

Über die Sommermonate besucht Bürgermeisterin Doris Schröter gemeinsam mit der städtischen Wirtschaftsförderung und Vertretern der Gemeinderatsfraktionen verschiedene Bad Saulgauer Unternehmen. Zwei Unternehmensbesuche standen vergangene Woche auf dem Tourplan von Bürgermeisterin: Stroppel/ARV Reifen und Landig + Lava.

Über die Sommermonate besucht Bürgermeisterin Doris Schröter gemeinsam mit der städtischen Wirtschaftsförderung und Vertretern der Gemeinderatsfraktionen verschiedene Bad Saulgauer Unternehmen. Zwei Unternehmensbesuche standen vergangene Woche auf dem Tourplan von Bürgermeisterin: Stroppel/ARV Reifen und Landig + Lava.

Außerhalb Bad Saulgaus bekannt sein dürfte die Stroppel/ARV Reifen in erster Linie als Reifendienst. Insgesamt 21 Montage- und Servicestationen gehören zu diesem Geschäftsfeld, knapp die Hälfte davon wird von Franchisepartnern betrieben.
Unter dem Namen ARV ist Firmenchef Harald Stroppel mit seinem Betrieb hingegen ausschließlich als Reifengroßhändler aktiv. Neben dem Absatz-markt Deutschland exportiert das Unternehmen vor allem in die Schweiz und nach Österreich. Insgesamt 20 Mitarbeiter beschäftigt Stroppel hierfür in Bad Saulgau.
Schwierigkeiten bereitet dem Unternehmer mehr und mehr das Thema Arbeitsmarkt – denn die konjunkturelle Lage führt dazu, dass er für den Betrieb der Servicestationen überall mit großen Industriebetrieben um Arbeitskräfte konkurrieren muss. Auch im Großhandelsbereich, für den insbesondere ungelernte Arbeitskräfte benötigt würden, sind Arbeitskräfte nur schwer zu finden, nicht zuletzt aufgrund des hohen Qualifikationsniveaus in der Region.

Für den Besuch bei Landig + Lava GmbH & Co. KG ging es in den Teilort Lampertsweiler. Das Unternehmen wurde 1982 von Manfred Landig als Einmannbetrieb mit dem Schwerpunkt Elektro- Kälte- Klimatechnik gegrün-det. 36 Jahre später ist das Familienunternehmen weltweit mit vier ausge-bauten Marken tätig: Landig, Lava, Lavide und DRY AGER.
Die Marke Landig als Spezialist für Kühlgeräte & Einrichtungen im Jagdbereich, Lava mit praktischen Vakuumiergeräten für Haushalt und Gewerbe und Lavide mit Sous-Vide Geräten bilden ein rundes Produktportfolio, das sich perfekt ergänzt.
Neueste Produktschiene im Hause Landig sind die unter der Marke DRY AGER produzierten Reifeschränke für ein besonderes Reifeverfahren (Dry-Aging). Fleisch wird dadurch zart und intensiver im Geschmack. Die einzigartige und von Landig geschützte Technik wurde aufwändig in Zusammenarbeit mit Profis aus dem Fleischerbereich entwickelt und ist bereits mehrfach mit weltweit anerkannten Awards ausgezeichnet worden.

Zusammen mit seinen beiden Söhnen, Christian und Aaron Landig, führt Manfred Landig das Unternehmen. Christian Landig ist für den gesamten kaufmännischen Bereich verantwortlich und Aaron Landig der Kopf hinter allen technischen Entwicklungen. Eine Familie, die Hand in Hand den Fir-menalltag meistert.
Das Unternehmen befindet sich seit Jahren auf Wachstumskurs und be-schäftigt mittlerweile fast 40 Mitarbeiter. Mit einer sieben Millionen Euro umfassenden Investition steht der bislang größte Schritt in Richtung Zukunft an. Im aktuellen Erweiterungsabschnitt des Industriegebietes „Hochberger Stra-ße" wird ein Neubau entstehen, mit dem Landig + Lava seine Produktions-, Lager- und Bürokapazitäten vervielfachen wird.

Foto: Rudi Multer
Foto: Rudi Multer
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen