Tonkunst 2022 - Junge Philharmonie Oberschwaben

Die Junge Philharmonie Oberschwaben ist ein philharmonisches Orchesterprojekt, das sich aus ambitionierten Musikschülern und Musikschülerinnen sowie jungen Künstlern und Künstlerinnen der Region Oberschwaben zusammensetzt. Die jugendlichen Musikerinnen und Musiker erarbeiten sich unter professioneller Leitung und intensiver Betreuung ein anspruchsvolles Konzertprogramm. VVK 18/9 € AK 20/10 €

Ort
Stadtforum, Lindenstr. 7

Veranstalter
Kulturamt Bad Saulgau

Termine
So, 09.10.2022, 19:00 Uhr

 Sonntag, 9. Oktober, 19 Uhr
Stadtforum
Junge Philharmonie Oberschwaben
Orchesterkonzert


Programm:
Antonin Dvorak (1841-1904) „Die Waldtaube“ op.110
Sinfonische Dichtung

Sylva Smejkalová (*1974) „A Warrior For Truth“
Mister Jan Hus and his journey to Konstanz
Auftragskomposition der JPO

Journey
Voice
Flames

*******
Petr Tschaikowski (1893-1893) „Der Wojewode“ op. 78
Sinfonische Ballade

Dmitri Schostakowitsch (1909-12975) Suite für Varieté-Orchester


A.B: Als eine der meistbeschäftigten Tonmeister Tschechiens und Professorin für Komposition bist du mit einer enormen Fülle an Musikstilen vertraut. Wie würdest du deinen eigenen Kompositionsstil beschreiben?
Sylva Smejkalovà: Meine musikalische Sprache ist stark inspiriert von anderen Kunstrichtungen wie dem Theater oder der Literatur, sehr oft aber auch von der bildenden Kunst. Genauso vielfältig sind auch die Besetzungen, für die ich schreibe und die Stile, in denen ich mich bewege: Von Kammer- über Bühnenmusik bis hin zum großen Sinfonieorchester.
A.B: Wie kamst du auf das Thema für deine Komposition „A Warrior For Truth“?
Sylva Smejkalovà: Warrior for truth basiert historisch auf Jan Hus´ Reise von Prag nach Konstanz, wo er bekanntlich 1415 als Ketzer verbrannt wurde, weil er sich weigerte seine reformatorischen Ideen zu widerrufen. Dieser Warrior, also dieser Krieger, könnte im übertragenen Sinne jeder von uns sein. Mein Stück soll versinnbildlichen, dass wir nicht in einer idealen Welt leben, dass wir für Wahrheit und Gerechtigkeit kämpfen müssen, wissend, dass dieser Kampf auch Verluste mit sich bringt. Zentral dabei sind die Hoffnung und der feste Glaube daran, dass sich am Ende alles zum Guten wenden wird. Tritt die positive Wendung nicht ein, ist das Ziel noch nicht erreicht.

VVK 18/9 € AK 20/10 €

Kartenvorverkauf:

Bürgerbüro im Rathaus, Tel. 07581-207-0
Mo: 7-12.15 Uhr, Di: 8-17 Uhr, Mi: 8-12.15 Uhr,
Do: 8-12.15 Uhr sowie 14-18 Uhr, Fr: 8-13.00 Uhr,
zusätzlich jeden 2. Samstag jeweils 9-12 Uhr

Tourist-Information, Tel. 07581-2009-15
Mo bis Fr: 9-12.30 Uhr und 14-17 Uhr
Sa: 9-12 Uhr

oder im Internet unter www.reservix.de

Reservix-Tickets

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.