Segway-Touren in Bad Saulgau

Gewässerrenaturierung

Naturnahe Fließgewässer sind zusammen mit Stillgewässern und ihren Einzugsgebieten sehr wichtige und artenreiche Biotope, da sie zahlreichen Tier- und Pflanzenarten als Lebensraum und zur Nahrungsversorgung dienen.

Bad Saulgau besitzt und unterhält knapp 60 Kilometer an Fließgewässern. Die meisten dieser Gewässer wurden in den letzten Jahrhunderten baulich verändert, sodass diese heute nicht mehr natürlich fließen können, sondern begradigt sind oder unterirdisch durch Rohre fließen. Anfang der 1990er Jahre begann die Stadt jedoch, diese Gewässer nach und nach zu renaturieren. Dies bedeutet, dass die Gewässer wieder natürlich gestaltet werden, indem man Rohre entfernt, das Gewässer seinem natürlichen gewundenen Verlauf folgen lässt und bauliche Veränderungen, wie Betonmauern, zurücknimmt. Diese Aufgabe wird Jahrzehnte in Anspruch nehmen. Mehrere Kilometer sind jedoch bereits renaturiert. Hierdurch nahm die Gewässerqualität zu, sodass sich zahlreiche ans Wasser gebundene Pflanzen- und Tierarten wieder ansiedeln konnten.

Schwarzach-Renaturierung
Friedberger Bach-Renaturierung

Der größte Bach Bad Saulgaus ist die Schwarzach. Dieser befindet sich nordwestlich der Kernstadt im Siebenmühlental. Der erste Abschnitt (2 km) wurde 2004/2005 renaturiert. 100 Schüler von drei Bad Saulgauer Schulen halfen bei den Pflanzmaßnahmen. 2011 konnte der letzte Abschnitt (1 km) der Schwarzach renaturiert werden.

Zustand der Schwarzach vor der Renaturierung 
Zustand der Schwarzach vor der Renaturierung
Zustand der Schwarzach nach der Renaturierung 
Zustand der Schwarzach nach der Renaturierung
 

Renaturierung der Schwarzach

Die Renaturierung des Friedberger Bachs erfolgte von 2001 bis 2003 auf insgesamt 2,5 km Länge.

Hierfür wurden im Jahr 2000 im Rahmen der Flurbereinigung Gewässerrandstreifen entlang des Mühlbachs gekauft. 2001 wurde der begradigte und verschalte Bach Richtung Günzkofen auf einer Länge von 1,2 km von den Betonschalen befreit und innerhalb des Gewässerrandstreifens in Mäandern angelegt. Die Bachufergestaltung erfolgte mit gruppenweise angeordneten standortgerechten Gehölzen. Die Maßnahme wurde Hand in Hand mit der Landwirtschaft, Gewässerdirektion Donau/Oberschwaben und dem Landratsamt durchgeführt. Im Herbst 2002 wurde dann der zweite Abschnitt von Friedberg Richtung Eschendorf innerhalb des Gewässerrandstreifens renaturiert (knapp 1 km).

Logo NaturThemenPark

Ansprechpartner

Tourismusbetriebs-
gesellschaft
Bad Saulgau mbH

07581 2009 - 0
willkommen@t-b-g.de

für fachliche Fragen

Thomas Lehenherr
Umweltbeauftragter
Stadt Bad Saulgau

07581 207-325
thomas.lehenherr@ bad-saulgau.de

Logo Entente Floral Europe
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen