Segway-Touren in Bad Saulgau

Bad Saulgau - Landeshauptstadt der Biodiversität

Biodiversitätsmaßnahmen

1992
1997
1999
2000
2011
2016

Die beiden Stadtteile Haid-Bogenweiler-Sießen und Großtissen begannen mit der Erstellung der ersten Biotopvernetzungskonzepte und setzten diese um. In Großtissen wurde ein Flurneuordnungsverfahren durchgeführt, im Rahmen dessen die Stadt Gewässerrandstreifen, Ackerrandstreifen und Grenzertragsflächen der Landwirtschaft erwerben konnten.

Als erster Naturlehrpfad wurde der Obstbaumlehrpfad geschaffen. Es folgten sechs weitere Naturlehrpfade bis 2017.

Im Stadtteil Großtissen konnten durch den Grunderwerb im Rahmen der Flurneuordnung die ersten Biotopanlagen geschaffen werden. Hierbei handelte es sich um strukturreiche Flächen mit Feucht-, Trocken- und Gehölzbereichen. Andere Stadtteile folgten diesem Beispiel, sodass bis 2017 etwa 120 ha an Biotopanlagen im Außenbereich angelegt werden konnten.

Das Konzept "Umwandlung von Einheitsgrün in artenreiches Grün im Innenbereich" wurde gestartet. Es wurden artenreiche Blumenwiesen und Staudenbeete angelegt, Verkehrsinseln entsiegelt und großen Flächen mit heimischen Gehölzen geschaffen.

Der Gewässerentwicklungsplan wurde aufgestellt.

Es wurde mit der Gewässerrenaturierung begonnen.  Bis zum Jahr 2017 wurden bereits etwa 15 km der Fließgewässer im Einzugsgebiet naturnah gestaltet.

Gemäß Beschluss des Gemeinderats tritt die Stadt Bad Saulgau dem "Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt" bei. Es wurde die zugehörige Deklaration zur zukünftigen ausschließlichen ökologischen Ausrichtung der Stadt unterschrieben.

Im Rahmen des Konzeptes "Umwandlung von Einheitsgrün in artenreiches Grün im Innenbereich" wurden alle innerstädtischen Pflanzbeete und Wiesen nach Möglichkeit umgewandelt.

Im Rahmen der LEADER-Förderung wurde mit dem Projekt NaturThemenPark Bad Saulgau begonnen. Im Rahmen dessen wurden alle Biotope, Biotopanlagen, ökologische Attraktionen im Gemeindegebiet und neu geschaffene Attraktionen zusammengeführt. Zu den neuen Attraktionen zählt der Themen- & Erlebnisweg Wasser, welcher Ende 2017 eröffnet wurde. Bis Ende 2018 wird der InfoPunkt (Schön-Moos-Hütte) eingerichtet. Im  Jahr 2019 im vorgesehen, zehn interaktive Naturerlebnisstationen für Familien mit Kindern erzurichten.

 

Umweltauszeichnungen

Der Stadt Bad Saulgau wurden im Rahmen ihres naturschutzfachlichen Engagements zahlreiche wichtige landes - und bundesweite Umwelt-Auszeichnungen verliehen. Hierzu zählen unter anderem:

  • 2016 - Naturschutzprojekt des Jahres - Umwandlung von Einheitsgrün in artenreiche Anlagen
    Bundeswettbewerb 2016 der Kommunen für biologische Vielfalt (Bundessieger mit Osnabrück)
  • 2011 - Landeshaupstadt der Biodiversität
    Wettbewerb "Bundeshauptstadt der Biodiversität" 2011  der Deutschen Umwelthilfe
  • 2007 - Naturschutzkommune  
    Wettbewerb "Bundeshauptstadt im Naturschutz" 2007 der Deutschen Umwelthilfe

Neben den aufgeführten Auszeichnungen ist die Stadt Bad Saulgau für ihre Biodiversitätsstrategie Beispielkommune des NABU-Landesverbandes, des Umweltministeriums BW, des Ministeriums für Ländlichen Raum BW und des Bundes-Umweltministeriums sowie des Bundesamtes für Naturschutz.

weiterführende Informationen

Veranstaltungen zur Biodiversität

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen