Bernhard Spahn - Bilder aus drei Jahrzehnten

Abgeschieden vom aktuellen Kunstbetrieb und sich jeglicher zeitgeistigen Strömung verweigernd, hat Bernhard Spahn in den vergangenen drei Jahrzehnten ein künstlerisches Ouevre von beeindruckender Konsequenz und Tiefe geschaffen. Es reflektiert in seltenen Entschiedenheit und Strenge sein unermüdliches Fragen und Suchen. Im Mittelpunkt steht dabei der Mensch selbst und das, was ihn im Innersten bewegt. In seinen Bildern – vorwiegend Porträts, Landschaften und Selbstporträts - gelingt Bernhard Spahn die überzeugende Darstellung zeitloser Themen, die um das Menschsein kreisen: Melancholie und Trauer, Einsamkeit und Verletzlichkeit, Sehnsucht und Liebe. Bei seinen bildnerischen Erkundungen von Mensch und Natur entstehen so bewegende Seelenlandschaften, die
schonungslos innere Befindlichkeiten offenbaren und damit existenzielle Fragen in uns berühren.

Bernhard Spahn ist ein im besten Wortsinne eigensinniger und unbequemer Künstler. Ohne sich um irgendwelche Trends zu kümmern, geht er seit einem halben Jahrhundert einer Art wahrhaftiger Malerei nach, die in ihrem expressiven Gestus gleichermaßen unzeitgemäß und zeitlos scheint.

Aus Anlass seines 75. Geburtstages zeigt die „Fähre“ einen repräsentativen Querschnitt durch das Werk des Allgäuer Malers und Zeichners, der seit Ende der 1960er Jahre in der Nähe von Isny lebt.

Katalog: Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit zahlreichen Abbildungen und Textbeiträgen von Andreas Ruess und Hermann Rudolf, Preis: 15 €

Spahn - Zuneigung
 

Bernhard Spahn
1937 geboren in Münster/Westfalen
1958-62 Studium an der Hochschule für Kunst und Werkerziehung, Mainz
1962 freischaffender Künstler
1962-1967 Längere Studienaufenthalte in Holland, Spanien, Frankreich und auf der Schwäbischen Alb
1968 Umzug ins Allgäu
Bernhard Spahn lebt und arbeitet in Gestratz bei Isny

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
1962 Galerie Clasing, Münster; Kunstkeller Wiesbaden
1964 Galerie Sigmundshof, Berlin
1967 Galerie Mirages, Aix en Provence
1968 Chateau Musée, Lunéville
1969 Haus der Kunst, München
1974, 76, 78 Schlosshofgalerie Schrade, Kisslegg
1982 Galerie Hofstatt, Marburg
1983, 91 Galerie im Torhaus, Leutkirch
1988 Kornhausgalerie, Weingarten
1995 Galerie Badstube, Wangen
2002 Galerie Schranne, Laupheim
2007 Städtische Galerie Fähre, Bad Saulgau (mit Eleonore Frey und Erich Müller)

AndreasRuess

Oberamteistraße 11
88348 Bad Saulgau
07581 207-160
07581 207-863
E-Mail

Öffnungszeiten Rathaus

Montag
08:00 - 12:15 Uhr
Dienstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 12:15 Uhr
Donnerstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:15 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen