Provokation! Goya, Daumier, Yongbo Zhao
Kritiker und Spötter ihrer Zeit

Mit dieser Ausstellung greift die Städtische Galerie Fähre eine Idee auf, die das Kunsthaus Kaufbeuren 2009 entwickelt hat. Sie kombiniert und kontrastiert drei Künstler aus drei Jahrhunderten, die sich tabulos und mutig mit gesellschaftlichen und politischen Missständen oder menschlichen Schwächen und Lastern auseinandersetzen. Dass dabei ein zeitgenössischer chinesischer Künstler auf zwei kunstgeschichtliche Ikonen trifft, mag zunächst irritieren. Doch bei genauerer Betrachtung wird deutlich, dass den in München lebenden Yongbo Zhao nicht nur inhaltlich, sondern auch formal vieles mit Francisco de Goya und Honoré Daumier verbindet: Da ist zum einen die stupende Beherrschung der Technik, insbesondere der Aquatinta-Radierung, mit der Yongbo Zhao vieldeutig und frech auf die legendären Goya-Zyklen „Los Caprichos“ und „Los Desastres de la Guerra“ antwortet. Und da ist zum anderen das Spiel mit dem kalkulierten Tabu-Bruch, mit der bis ins Groteske verzerrten Karikatur gesellschaftlicher Verhältnisse, wie sie etwa bei Daumier aufscheinen. Insbesondere aber die Offenheit und Mehrdeutigkeit des künstlerischen Werks ist es, die allen dreien eigen ist und ihre gleichzeitige Aktualität wie Zeitlosigkeit unterstreicht.

Im Zentrum der Ausstellung steht das irritierende und zuweilen auch schwer verdauliche Werk Yongbo Zhaos, dessen surreal-visionäre Kraft gerade im Kontext mit seinen historischen Vorbildern augenfällig wird. Die fantastische Bildwelt Yongbo Zhaos mit ihren triebhaft-komischen Kröten, Schafböcken und Fledermäusen trifft auf die Dämonen und Karikaturen eines Goya und Daumier und lässt so Aggression, Gewalt oder Triebhaftigkeit als anthropologische Konstanten sichtbar werden. Dabei kommt es im Verbund mit der kulturellen wie zeitlichen Distanz immer wieder zu überraschenden Bezügen und Brechungen, die Unterschiede wie Gemeinsamkeiten der drei Provokateure deutlich hervortreten lassen.

Katalog: Zur Ausstellung erscheint im Hirmer-Verlag ein Katalog mit zahlreichen Abbildungen und Textbeiträgen von Susanne Flesche u.a.. 96 Seiten, Preis: 24,90 €

Yongbo - Mutter Erde ausgesaugt

Yongbo Zhao: Mutter Erde -ausgesaugt

Goya

Goya: Y no hai remedio, Desastros de la Guerra

 

AndreasRuess

Oberamteistraße 11
88348 Bad Saulgau
07581 207-160
07581 207-863
E-Mail

Öffnungszeiten Rathaus

Montag
08:00 - 12:15 Uhr
Dienstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 12:15 Uhr
Donnerstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:15 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen