Phänomen Landschaft

Seit der Renaissance und insbesondere der Romantik zählt die Landschaft zu den zentralen Sujets der Bildenden Kunst. Es gibt neben dem Porträt vermutlich kein anderes Thema, das häufiger zum Gegenstand bildnerischer Auseinandersetzung gemacht wurde und wird. Die Beschäftigung mit der Landschaft scheint ein zutiefst menschliches Bedürfnis zu sein, eine Art anthropologische Grundkonstante, die alle historischen wie soziokulturellen Entwicklungen überdauert. Vom bloßen Interesse am topographischen Erscheinungsbild bis hin zur Projektionsfläche transzendenter Heilserwartung spiegeln sich in ihr – je nach Epoche – die unterschiedlichsten Vorstellungen.

Auch in der zeitgenössischen Kunst, die heterogener und vielfältiger ist denn je, zeigt die Landschaft eine erstaunliche Präsenz und Vitalität.

Mit Franz Baumgartner, Gabriele Einstein, Gerhard Langenfeld, Rudi Weiss, Gerhard Mantz, Harry Meyer, Wolfram Scheffel, Daniel Sigloch und Susanne Zuehlke begegnen sich bei dieser Ausstellung neun Künstlerinnen und Künstler, denen es gelungen ist, diesem Jahrhunderte alten Thema neue Facetten abzugewinnen.

Dabei wird einerseits deutlich, wie sich die heutige Künstlergeneration ohne Scheu und ganz bewusst historischer Vorbilder und Epochen bedient, sich auf sie bezieht und mit ihren Mitteln neu interpretiert. Andererseits, dass mit dem Landschaftsbegriff so offen und undogmatisch operiert wird, wie nie zuvor: Da wird konstruiert, abstrahiert, transformiert oder völlig neu „erfunden“, da wird vom Impressionismus bis zum Informel und zur Konkreten Kunst mit Versatzstücken unterschiedlichster Stilrichtungen experimentiert und gespielt; immer aber bleibt die Landschaft als Bezugspunkt erhalten.

Mit ihren unverwechselbaren Positionen aus Malerei, Fotografie und Computergrafik zeigen die Künstlerinnen und Künstler, dass das „Phänomen Landschaft“ noch lange nicht ausgereizt ist.

Die Künstler
Franz Baumgartner, Köln
Gabriele Einstein, Bad Buchau
Gerhard Langenfeld, Bad Saulgau
Gerhard Mantz, Berlin
Harry Meyer, Augsburg
Wolfram Scheffel, Freiburg
Daniel Sigloch, Stuttgart
Rudi Weiss, Aidlingen
Susanne Zuehlke, Karlsruhe

Mantz - Die Geduld Gottes

Gerhard Mantz: Geduld Gottes

Meyer Tal

Harry Meyer: Tal

Scheffel

Wolfram Scheffel: Cote du Rhone

 

AndreasRuess

Oberamteistraße 11
88348 Bad Saulgau
07581 207-160
07581 207-863
E-Mail

Öffnungszeiten Rathaus

Montag
08:00 - 12:15 Uhr
Dienstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 12:15 Uhr
Donnerstag
08:00 - 12:15 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:15 Uhr

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen