Stadtradeln: 58.000 Kilometer mehr als im Vorjahr

- Bad Saulgauer Stadtradler sorgen für starkes Ergebnis - Särkste Radler/innen und Teams zur Siegerehrung am 15. August eingeladen

403 Radelnde in 33 Teams sind vom 24. Juni bis zum 14. Juli beim Stadtradeln Bad Saulgau in die Pedale getreten – und waren dabei sehr erfolgreich. Insgesamt 123.207 Kilometer sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im dreiwöchigen Aktionszeitraum gefahren. Wäre die gleiche Strecke mit dem Auto zurückgelegt worden, entspräche dies einem CO2-Ausstoß von rund 17 Tonnen. „Das ist eine wirklich tolle Leistung und bringt wirklich richtig etwas für den Klimaschutz“, freut sich Bürgermeisterin Doris Schröter über das Ergebnis.

Besonders erfreulich: Nach der ersten Stadtradel-Teilnahme in 2018 bringt es Bad Saulgau auf nun 58.000 zusätzliche Kilometer, einer Steigerung um knapp 90%. „Da werden wir aber versuchen, im kommenden Jahr noch einmal eine Schippe draufzulegen“, kündigt Albert Wetzel an, der die Stadtradel-Aktion im Rathaus Bad Saulgau koordiniert hat. Und damit die Motivation hoch bleibt, wird es am 15. August eine Siegerehrung der erfolgreichen Teams und Einzelfahrer/innen geben.
Eingeladen sind ganz herzlich die jeweils 10 kilometerstärksten Radlerinnen und Radler (also jeweils aus der Damen- und der Herrenwertung) sowie die Vertreter/Teamkapitäne der 10 besten Teams.

Wer besonders viele Kilometer auf den Tacho gefahren hat, steht in den drei Wertungskategorien auch bereits fest. Bei den Damen bringt es Maria Kellaway mit 1.423 Kilometern auf die beste Leistung, bei den Herren ist es Manfred Nusser mit 2.237 Kilometern und in der Teamwertung haben die Radfreunde Braunenweiler mit 16.613 Kilometern die Nase vorn.

Die ausführlichen Ergebnisse gibt es unter https://www.stadtradeln.de/bad-saulgau

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen