Reisch Bau erhält Wirtschaftsmedaille des Landes

Für herausragende unternehmerische Leistungen und zum Dank für besondere Verdienste um die baden-württembergische Wirtschaft hat Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am Dienstag (4. Dezember) bei einer Festveranstaltung im Neuen Schloss in Stuttgart die Wirtschaftsmedaille des Landes an das Bauunternehmen Georg Reisch verliehen.

Die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg erhalten seit 1987 Persönlichkeiten und Unternehmen, die sich in herausragender Weise um die Wirtschaft des Landes verdient gemacht haben. Auch besondere Leistungen, die in Organisationen der Wirtschaft, Gewerkschaften, Arbeitnehmervertretungen, Arbeitgeberorganisationen und im Bildungswesen erbracht wurden und die der Wirtschaft und Gesellschaft des Landes dienen, können auf diese Weise geehrt werden. Erfolgreiches und zugleich nachhaltiges, ethisch verantwortliches Unternehmertum sei ein Markenzeichen Baden-Württembergs. „Hierfür stehen die Preisträgerinnen und Preisträger in ganz besonderer Weise“, betonte Hoffmeister-Kraut.

"Mit Ihnen und Ihrem Unternehmen zeichnen wir heute ein traditionelles Fmilienunternehmen des baden-württembergischen Bauhandwerks aus. Immer wieder sind Sie bereit, alte Pfade zu verlassen, eingespielte Vorgehensweisen infrage zu stellen und Neues zu wagen. Ihr besonderer Mut zur Innovation und die Bereischaft zur Nachwuchsförderung zeichnen das Unternehmen aus. Ihr Erfolg gibt Ihnen dabei Recht", so die Ministerin bei der Übergabe der Medaille an Hans-Jörg und Andreas Reisch.

Foto: Ministerium
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen