Bad Saulgauer Einkaufsgutscheine sind nach zwei Tagen vergriffen

Die zur Unterstützung von Bad Saulgauer Gewerbebetrieben gemeinsam von Stadt und Handels- und Gewerbeverein durchgeführte Gutscheinaktion scheint ein voller Erfolg zu sein. Nach zwei von vier geplanten Verkaufstagen waren keine Gutscheine mehr verfügbar. Um 11.15 Uhr wechselte der letzte der insgesamt 10.000 Gutscheine, die jeweils einen Nennwert von 10 Euro haben, den Besitzer.

Danke Gutscheinaktion

Im Verkauf waren die Gutscheine um 15% vergünstigt. Wer beispielsweise Gutscheine im Wert von 100 Euro kaufte, zahlte hierfür lediglich 85 Euro. Für die Aktion hatte der Gemeinderat 15.000 Euro bewilligt. Die Gutscheinaktion hat das Ziel, Einzelhandel, Gastronomie und auch andere unter den Folgen von Corona leidende Betriebe zu unterstützen.

Natürlich ließen sich mit diesem Betrag die Umsatzeinbußen aus 8 Wochen Lockdown nicht ausgleichen, weiß Ilona Boos, Leiterin des Fachbereichs Bürger, Wirtschaft und Öffentlichkeit. „Wir wollen vor allem auch das Bewusstsein für lokale Strukturen stärken“, so Boos. Hier vor Ort einkaufen, den Handwerker aus dem Ort beauftragen - hier ist in Corona durchaus etwas in Schieflage geraten. Denn während von Mitte März bis Mitte Mai viele Geschäfte schließen mussten, hat der Online-Handel weiterhin geliefert. Das hat nicht nur den Umsatz von acht Wochen teilweise ins Netz verlagert. So mancher Bad Saulgauer ist vielleicht durch Corona auch überhaupt erst darauf gekommen, online bestellen zu können. Den Einkaufsgutschein sieht Boos deshalb vor allem als Impuls, um dieser durch Corona noch einmal verstärkten Entwicklung entgegenzuwirken.

Boos weist darauf hin, dass der Verkauf eine einmalige Aktion war.
Wenn es darum gehe, lokale Gewerbetreibenden für den unabhängig von Corona anhaltenden Trend zum online-Handel zu rüsten, müsse man auch andere Wege gehen.

Von den Bad Saulgauerinnen und Bad Saulgauern ist die Aktion aber schon einmal gut angenommen worden. Vier Verkaufstage waren vorgesehen. Nach nicht einmal zwei Tagen waren alle Gutscheine vergriffen. Und nicht nur bei den Bürgern, auch bei den Bad Saulgauer Unternehmen war die Resonanz auf die Aktion sehr positiv.

Eingelöst können die Gutscheine nun übrigens bis Ende 2023 bei allen teilnehmenden Bad Saulgauer Gewerbetreibenden. Rund 600 Einzelhändler, Dienstleiter und andere Gewerbetreibende hatte die städtische Wirtschaftsförderung hierzu in Anschreiben zur Teilnahme aufgerufen und auch das Marketing für die Aktion übernommen. 130 Unternehmen sind nun als Annahmestellen in einem übersichtlichen Flyer aufgeführt, der auf der Homepage der Stadt unter www.bad-saulgau.de heruntergeladen werden kann. Überall dort können die Gutscheine dann wie Bargeld zum Bezahlen von Waren und Dienstleistungen verwendet werden. Gewerbetreibende, die einen Gutschein eingenommen haben, können diesen dann wiederum regelmäßig bei der Geschäftsstelle des Handels- und Gewerbevereins „Unser Bad Saulgau“ abrechnen.

So sieht der Bad Saulgauer Einkaufsgutschein aus: Wirtschaftsförderin Ilona Boos und der UBS-Einzelhandelsvorsitzende Baykal Ünal beim Start der Verkaufsaktion am Samstagmorgen. Foto: Stadtverwaltung
So sieht der Bad Saulgauer Einkaufsgutschein aus: Wirtschaftsförderin Ilona Boos und der UBS-Einzelhandelsvorsitzende Baykal Ünal beim Start der Verkaufsaktion am Samstagmorgen. Foto: Stadtverwaltung
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen