Kilometer sammeln für den Klimaschutz: Stadtradeln noch bis zum 14. Juli

Über 65.000 Kilometer brachten 280 Radlerinnen und Radler in 37 Teams vergangenes Jahr auf die Tachos. Nicht zuletzt wegen dieses Erfolges geht das Stadtradeln Bad Saulgau 2019 in die zweite Runde. Im dreiwöchigen Aktionszeitraum, vom 24. Juni bis zum 14. Juli, geht es darum, das Auto möglichst oft stehen zu lassen und dafür das Fahrrad als nachhaltiges Transportmittel zu nutzen – nicht nur in der Freizeit, sondern beispielsweise für den Weg zur Arbeit, Einkäufe oder Besorgungen.

Das Stadtradeln Bad Saulgau startet am 24. Jun
Das Stadtradeln Bad Saulgau startet am 24. Jun

Über 65.000 Kilometer brachten 280 Radlerinnen und Radler in 37 Teams vergangenes Jahr auf die Tachos. Nicht zuletzt wegen dieses Erfolges geht das Stadtradeln Bad Saulgau 2019 in die zweite Runde. Im dreiwöchigen Aktionszeitraum, vom 24. Juni bis zum 14. Juli, geht es darum, das Auto möglichst oft stehen zu lassen und dafür das Fahrrad als nachhaltiges Transportmittel zu nutzen – nicht nur in der Freizeit, sondern beispielsweise für den Weg zur Arbeit, Einkäufe oder Besorgungen. Bad Saulgau bietet mit seinen relativ kurzen Wegen dafür sehr gute Voraussetzungen. Wer das tut, schont nicht nur seinen Geldbeutel und absolviert nebenbei ein persönliches Fitnessprogramm, sondern spart damit gleichzeitig eine Menge Kohlenstoffdioxid (CO2) ein und trägt so zum Klimaschutz bei.

Genau dafür sensibilisiert die in vielen Städten bundesweit stattfindende Kampagne Stadtradeln. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Teilnahme an der Aktion und zum Mitradeln eingeladen, übrigens auch in den Nachbarstädten Mengen und Sigmaringen, die die Kampagne gemeinsam mit Bad Saulgau im gleichen Aktionszeitraum durchführen.

Wie funktioniert Stadtradeln?

Die geradelten Kilometer werden erfasst – entweder online, via App oder in Papierform über ein im Bürgerbüro erhältliches Rückmeldeformular. Egal ob beruflich oder privat – Hauptsache ist, dass so viele Bad Saulgauerinnen und Bad Saulgauer wie möglich dabei sind und viele CO2-freie Kilometer zurücklegen! Übrigens: Mitmachen lohnt sich, denn attraktive Preise und Auszeichnungen winken.

Wie kann ich mitmachen?
Einfach auf www.stadtradeln.de registrieren, online einem Team beitreten oder ein eigenes gründen. Danach losradeln und die Radkilometer einfach im Online-Radelkalender unter stadtradeln.de oder per STADTRADELN-App eintragen.
Mitmachen kann übrigens auch, wer über keinen Online-Zugang verfügt oder die App nicht herunterlädt. Im Bürgerbüro oder auf der städtischen Webseite sind (kostenlos) spezielle Erfassungsbögen erhältlich, die handschriftlich ausgefüllt und im Bürgerbüro auch wieder abgegeben werden können.

Wer kann teilnehmen?
Bürger/-innen der teilnehmenden Kommune sowie alle Personen, die dort arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen.

Wann wird geradelt?

Startschuss ist am Montag, 24. Juni. Der Aktionszeitraum endet am Sonntag, 14. Juli. Insgesamt haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer also 3 Wochen Zeit, um möglichst viele Kilometer zu radeln.

Welche Aktionen und Aktivitäten gibt es während des Stadtradelns
Die offizielle Auftaktveranstaltung findet um 15.00 Uhr im Oberamteihof statt. Die Stadtverwaltung geht dabei, wie auch im vergangenen Jahr mit gutem Beispiel voran und demontiert für die 3 Wochen die Räder des städtischen Dienstwagens. Alle Bad Saulgauerinnen und Bad Saulgauer sind dann dazu eingeladen, mit nach Mengen zu einem Treffen mit den Sigmaringer und Mengener Stadtradlern zu fahren. Stadtradel-Koordinator Albert Wetzel organisiert während des Aktionszeitraums dann verschiedene Radtouren und Ausflugsfahrten. An den Donnerstagen 27. Juni sowie 4. und 11. Juli geht es mit dem AOK-Radtreff ins Bad Saulgauer Umland. Am Samstag, 6. Juli ist eine sportliche Radtour auf den Pfänder geplant, am Samstag, 13. Juli eine Tour zur Lauterquelle (Info/Anmeldung unter Tel. 07581 207-312). Und am Sonntag, 14. Juli findet das gemütliche Abschlussradeln statt, wieder in Richtung Mengen, zum 1.200jährigen Jubiläum des Teilortes Ennetach, der übrigens in der gleichen „Jubiläumsurkunde“ wie Bad Saulgau erwähnt wird.


Weitere Informationen unter https://www.stadtradeln.de/bad-saulgau oder im Infoflyer zum Stadtradeln Bad Saulgau

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen