Brennholz und Reisschläge aus dem Stadtwald Bad Saulgau

Informationen zum Ablauf

Im Foyer der Stadthalle findet am Samstag, den 2. Februar 2019 ab 10.00 Uhr die Versteigerung von Brennholz aus dem Stadtwald statt. Frisch eingeschlagenes Brennholz in langer Form (3 bis 7 m lange Stämme), das an auto-befahrbaren Wegen gelagert ist, gibt es im „Hochberg“ und im „Frankenbuch“. 

Bezahlt werden kann nur in barer Form beim Versteigerungstermin.  Der Käufer erhält eine Quittung mit der Polternummer des erworbenen Holzes und verbindlich einzuhaltenden Bedingungen für die Aufarbeitung des Holzes im Wald. Polter und Reisschläge ohne Gebot werden grundsätzlich nicht nachverkauft.

Alle Reisschläge werden um 11 Uhr am Samstag 19. Januar im Hochberger Wald verkauft. Gemeinsam besichtigen wir vorher (ab 9 Uhr) nur die Reisschläge im „Hochberg“. Der Treffpunkt ist auf der Karte „Reisschläge im Hochberg“ gekennzeichnet.

Die Reisteile im „Galgenholz“ und die Reisighaufen im „Frankenbuch“ werden nicht gemeinsam besichtigt. Sehen Sie sich bei Interesse die Schläge bitte dringend vor dem Verkauf selbst an!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen