Suchen
 
 
Veranstaltungen
Stadtjournal
Stadtplan
Notdienste
Wetter
Kinoprogramme
Historisch. Rundgang
Stadt Bad Saulgau


 
Home/Bürger/Aktuell/Pressemitteilungen
 
Pressemitteilungen

Schulkonzeption Bad Saulgau: Schulverbund ist künftiger Investitionsschwerpunkt; in 2017 stehen 400.000 Euro für Baumaßnahmen bereit

Im Rahmen der Schulkonzeption hat die Stadt Bad Saulgau bisher schwerpunktmäßig an der Berta-Hummel-Schule und dem Störck-Gymnasium investiert. Außerdem hat die Stadt Bad Saulgau bereits in den vergangenen Jahren gleichzeitig kräftig in baulich-investive Maßnahmen am Schulverbund investiert. Dazu gehören beispielsweise der Einbau neuer NWA-Fachräume, die Herstellung neuer Kunsträume sowie der Umbau des Nebengebäudes der ehemaligen Realschule in einen Aufenthaltsbereich für Schüler. Auch das Fachraumzentrum, das zwar räumlich ans Gymnasium angebaut ist, wird umfänglich vom Schulverbund genutzt.

Neuer Eingang Gebäude C

Nun widmet sich die Stadt noch einmal intensiver der Weiterentwicklung des Schulverbundes. Eine weitere Baumaßnahme soll hierfür bereits in den Osterferien beginnen. An der ehemaligen Realschule wird der Zugangsbereich des C-Traktes (Richtung Schützenstraße) umgestaltet. Kernstück des Entwurfs sind zwei Grüninseln sowie die in den zur Straße hin abschüssigen Platz integrierten Stufen, die neben ihrer Kernfunktion auch zum Aufenthalt einladen werden. Die Eingangssituation des historischen Gebäudeteils C erfährt dadurch eine deutliche Aufwertung. „Für uns ist das ganz wichtig, denn, die anstehenden Baumaßnahmen unterstützen die intensive interne Entwicklung der Schule. Die neue pädagogische Konzeption des Schulverbundes wurzelt im neuen Raumkonzept. Zusätzlich werden wir so optisch deutlich präsenter und vor allem von der Schützenstraße aus viel besser wahrgenommen“, erklärt Rektor Armin Masczyk.

Die Neugestaltung des Zugangsbereichs ist allerdings nur eine erste Vorab-Maßnahme. Noch im Frühjahr werden Schulleitung und Stadtverwaltung dem Gemeinderat ein umfassendes Gesamtkonzept zur Beratung und Beschlussfassung vorlegen. Beinhalten wird das Konzept nicht nur die Eckpunkte für die künftige inhaltlich-pädagogische Weiterentwicklung des Schulverbundes, sondern auch ein darauf abgestimmtes Raumkonzept und die hierfür notwendigen Umbaumaßnahmen.

Damit es mit der baulichen Umsetzung des Konzepts möglichst schnell geht, hat die Stadt bereits im Vorfeld der Beschlussfassung das Planungsbüro Mauch&Offner eingeschaltet. „Für 2017 stehen zudem 400.000 Euro für baulich-investive Vorhaben am Schulverbund zur Verfügung – und diese Mittel möchten wir auch ausgeben“, betont Bürgermeisterin Doris Schröter.

Hintergrund für diese klaren Worte ist ein Hinweis der Gemeinderatsfraktionen im Zusammenhang mit der Haushaltsberatung für das Jahr 2017. Die Rede war dabei davon, dass in der Finanzplanung keine Investitionsmittel für den Schulverbund vorgesehen seien. Zwar taucht in der Finanzplanung für 2017 tatsächlich kein Planansatz für bauliche Maßnahmen am Schulverbund auf – allerdings nur, weil die 400.000 Euro bereits im Haushalt 2016 finanziert und deshalb (formal korrekt) nicht mehr im Haushaltsplan 2017 ausgewiesen sind. Trotzdem steht der Betrag nach wie vor für investive Maßnahmen am Schulverbund zur Verfügung.

nach oben
zurück




© Stadt Bad Saulgau - alle Rechte vorbehalten