Suchen
 
 
Veranstaltungen
Stadtjournal
Stadtplan
Notdienste
Wetter
Kinoprogramme
Historisch. Rundgang
Stadt Bad Saulgau


 
Home/Bürger/Aktuell/Pressemitteilungen
 
Pressemitteilungen

Bürger helfen Bürgern: Alte Fähre wird Vereinsdomizil

Der 15. Februar war ein Tag, mit dem Doris Gaißmaier, Vorsitzende von „Bürger helfen Bürgern Bad Saulgau e.V.“, sehr zufrieden. Der Grund: Der gerade gegründete Verein hat an diesem Tag erstmals die Türen seiner Geschäfts- und Anlaufstelle in der Schulstraße geöffnet. Und der Vereinsbetrieb ist aus dem Stand gut angelaufen. „Es waren bereits eine Reihe von Bürgern da und auch telefonisch haben Leute Kontakt aufgenommen“, resümiert Gaißmaier am frühen Abend bei einer kleinen Einweihungsfeier, zu der Unterstützer und Sponsoren eingeladen waren.

Hinter dem Verein steckt eine einfache, aber umso bessere Idee. Vereinsmitglieder unterstützen andere Menschen bei solchen Arbeiten, die diese ohne fremde Unterstützung nicht bewältigen könnten. Dazu gehören beispielsweise Aufgaben in Haus und Garten, Grabpflege, Erledigung von Einkäufen, Babysitten, Fahrdienste, Hilfestellung bei technischen Problemen oder im Umgang mit Computern. Die Helfer bekommen die aufgewendete Zeit gutgeschrieben und können mit dieses Zeitguthaben zu einem späteren Zeitpunkt dafür verwenden, sich selbst Unterstützung von anderen Vereinsmitgliedern „einzukaufen“. Wer eine Stunde hilft, kann später also eine Stunde Hilfe in Anspruch nehmen.

Entstanden ist der Verein aus dem Modellprojekt „Demografiesensible Kommune“, an dem Bad Saulgau in den vergangenen Jahre teilgenommen hatte. Bis zur Vereinsgründung hatte zunächst ein Team der Stadtverwaltung rund um Fachbereichsleiterin Birgit Luib und mehrere ehrenamtlich engagierte Bürger die Vereinsgründung vorangetrieben. Mitte vergangenen Jahres hat dann die Vorstandschaft des damals ganz frisch gegründeten Vereins das Ruder übernommen. Und mit der Einweihung der Anlaufstelle ist „Bürger helfen Bürger Bad Saulgau e.V.“ steht der Verein nun endgültig auf eigenen Beinen.

Der Verein und die Geschäftsstelle

Gegründet hat sich der Verein im Herbst vergangenen Jahres.

Gefunden haben sich mittlerweile bereits rund 90 Helfer (weitere sind natürlich herzlich willkommen).

Neben Doris Gaißmaier als erster Vorsitzenden und Karl-Heinz Birzer als zweitem Vorsitzenden gehören auch Elisabeth Gruber, Norbert Buck, Monika weiß, Richard Gruber, Richard Frey, Gerhard Geiger, Eugen König und Eva Telch zum Vorstandsteam.

Zu erreichen ist „Bürger helfen Bürgern“ telefonisch unter 07581 5271377, sowie per Mail unter info@bhb-bad-saulgau.de und natürlich in der Anlaufstelle in der Schulstraße 6 (im 1. Obergeschoss). Dort ist das Büro am Mittwochvormittag von 9.30 bis 11.30 Uhr sowie auch am Donnerstagnachmittag von 15 bis 17 Uhr besetzt.

Wer Hilfe anbieten will, muss Vereinsmitglied werden. Das hat haftungsrechtliche Gründe. Hilfe in Anspruch nehmen können auch Nichtmitglieder. Diese müssen für die Unterstützung dann allerdings 10 Euro pro Stunde bezahlen. Da der Verein gemeinnützig ist, kann die Hilfeleistung grundsätzlich nur von Menschen über 60 Jahren und im Rahmen der Jugendhilfe bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres in Anspruch genommen werden, von Menschen mit Handicap zusätzlich auch in den Jahren dazwischen.

Weitere Infos gibt es zu den genannten Sprechzeiten direkt in der Geschäftsstelle und ab sofort auch online unter www.bhb-bad-saulgau.de

BuergerBuerger

Domizil in der ehemaligen Fähre: Vereinsvorsitzende Doris Gaißmaier und Bürgermeisterin Doris Schröter bedankten sich bei der Einweihungsfeier allen Förderern, Sponsoren und Unterstützern, besonders Volksbank, Kreissparkasse und Bürgerstiftung Bad Saulgau, die den Verein mit Spenden unterstützt haben. Hergerichtet hat die Geschäftsstelle der städtische Bauhof – mit Unterstützung von Norbert Buck und dank großzügiger Sachspenden des toom-Baumarktes. Foto: Stadtverwaltung

nach oben
zurück




© Stadt Bad Saulgau - alle Rechte vorbehalten